BBC ersetzt Israels Länderprofil-Foto

Eine Konfrontationsszene zwischen einem israelischen Grenzbeamten und einem Palästinenser: So sah das Länderprofil-Foto von Israel auf der Internetseite der britischen Rundfunkanstalt BBC bis vor kurzem aus. Nachdem es Beschwerden gab, hat die BBC das Foto durch ein anderes ersetzt – das Bild zeigt nun ein Gebäude im Bauhaus-Stil.  „Tel Aviv ist auch bekannt als die Weiße Stadt, wegen seiner Sammlung von über 4.000 Gebäuden im Bauhaus-Stil“, heißt es in der Unterschrift des neu eingefügten Bildes. Der Bauhaus-Komplex in der Mittelmeerstadt gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Bereits vergangene Woche gab es Ärger um Israels Länderprofil auf der BBC-Seite. Ostjerusalem wurde auf einer speziellen Seite der Rundfunkanstalt für die Olympischen Spiele als „Hauptstadt Palästinas“ verzeichnet. Israel hatte in dem Eintrag keine Hauptstadt. Daraufhin hatte ein Sprecher des israelischen Premierministers einen Protestbrief an den Leiter des BBC-Büros im Nahen Osten, Paul Danahar, geschrieben. Nun wird Jerusalem im Zusammenhang mit den Teilnehmerländern der Olympischen Sommerspiele in London als „israelischer Regierungssitz“ genannt. In dem selben Schriftstück habe der Sprecher auch Bezug auf das „Foto eines aggressiven Grenzbeamten als Illustrationsfoto Israels“ genommen, berichtet die Tageszeitung „Jerusalem Post“.

Auf anderen Länderprofilen zeigt die BBC unterschiedliche Sehenswürdigkeiten: Deutschland mit dem Brandenburger Tor, Ägypten mit der Al-As‘har-Moschee oder Frankreich mit dem Schlossplatz von Versailles. Die palästinensischen Gebiete fallen in der Einordnung der BBC unter die Kategorie „Territorien“ und haben kein eigenes Profil.   Quelle: GermanMediaWatch

Comments are closed.