Bilaterales Wasserabkommen

Israel und der Südsudan haben zum ersten Mal ein bilaterales Abkommen unterzeichnet. Es handelt sich um eine Vereinbarung zur Kooperation in der Wasserinfrastruktur und Technologie-Entwicklung.  „Wir sehen es als ein Privileg, die ersten [in Israel] zu sein, die ein Abkommen mit dem neuen Staat unterzeichnen“, erklärte Energie- und Wasserminister Uzi Landau bei der Unterzeichnung während einer Zeremonie in der Knesset.
Gewandt an Akec Paul Mayom, den südsudanesischen Wasserminister, fügte er hinzu: „Wir werden weiterhin alles nur Mögliche tun, um Sie zu unterstützen. Sie gehören zu unseren Freunden.“

Landau erkannte Parallelen zwischen Israel und dem Südsudan. „Die Lehren aus der Geschichte unserer Völker ähneln einander“, so der Minister. „Wir haben unmenschliches erfahren. Unsere Pflicht ist sicherzustellen, dass dies nicht wieder geschieht.“     Jerusalem Post