ein Prost auf N A D I M

Der Ort Taybeh ist im Westjordanland und Israel weltberühmt – für seinen Alkohol!
Palästinensisches Bier und Spitzenweine bringen auch Touristen, u.a. Israelis in die Region.
Der 1.400-Einwohner-Ort ist, umgeben von muslimischen (meist) Abstinenzlern, christlich-arabisch trinkfest.

Brauerei und Weingarten werden von der eingesessenen Familie Khoury geführt, diese leistet nach eigenen Angaben „friedlichen Widerstand“: Sie bleiben im Ort, investieren in ihr Land, veranstalten jährlich ein Oktoberfest mit 16.000 Besuchern und entwickeln die Weinmarke Nadim (frei übersetzt aus dem Arabischen: Saufkumpan), einen Cuvée aus Merlot, Syrah and Cabernet.

Nur noch zwei Prozent der Einwohner des Westjordanlands sind Christen, die meisten sind ausgewandert. Die beiden Leiter der Brauerei-Weinkellerei, Nadim Khoury und sein Sohn Canaan, ein Harvardabsolvent kommen recht gut mit den muslimischen Nachbarn aus, spüren allerdings Schwierigkeiten beim Export durch das strenge israelische Sicherheitssystem, bzw. musste wegen der angespannten Situation heuer erstmals das seit 2005 bestehende Oktoberfest abgesagt werden.
Das bedauert besonders das angeschlossene Hotel, das viele Gäste anstatt einer kurvenreichen Heimfahrt zur anschliessenden Nächtigung nutzten…..(israelische und Palästinensische „Kumpane“ (Verkoster) gleichermassen)

Le chaim
(Quelle: Timesofisrael vom 4.11.2014)