Festival: Israel.Stücke.Aktuell

Vom 20.-23. Mai findet im Theater Nestroyhof Hamakom ein viertägiges Festival zur israelischen Gegenwartsdramatik statt. Es werden vor allem Stücke von jungen israelischen AutorInnen vorgestellt. Das Festival wird am 20. Mai mit einem Stück des 1999 verstorbenen israelischen Dramatikers Hanoch Levin eröffnet. Hanoch Levin gilt als führender Autor israelischer Gegenwartsdramatik. Die vorgestellten Stücke reflektieren in schonungsloser Offenheit die politische Situation Israels und zeigen wie beweglich und radikal der gesellschaftliche Diskurs in Israels dramatischer Literatur geführt wird.

http://www.hamakom.at/index.php?eid=177

Abseits aller Tagespolitik ist hebräisches Schreiben für das Theater immer auch ein Spiegel universeller Themen. Das Theater wird in Israel geliebt und als ein wichtiges gesellschaftliches Medium verstanden. Aufführungsserien von 300 Vorstellungen sind keine Seltenheit. Mit den vorgestellten Stücken und AutorInnen möchten wir eine Kostprobe dieser großen Vielfalt dramatischen Schaffens einem österreichischen Publikum näherbringen. Die AutorInnen, Oded Lipshitz, Gilad Evron und Ela Moskovitz Weiss sind nach den Lesungen Ihrer Stücke anwesend und beantworten Ihre Fragen! Prof. Gad Kaynar von der Universität Tel Aviv ist Kurator des Festivals und begleitet und moderiert die Veranstaltungen.

Theater Nestroyhof Hamakom in Kooperatioon mit der Österreichisch Israelischen Gesellschaft dem Institute of Isra Drama Tel-Aviv, der Universität Tel Aviv und dem Max Reinhardt Seminar.

Comments are closed.