Jerusalem, Stadt der Schrift

Ein 3000 Jahre altes Fundstück beweist, dass bereits vor König David eine alphabetische Schrift bestanden hat.

<!–more–>Auf einer Tonscherbe fanden Archäologen nahe dem Tempelberg die Buchstaben m, q, p, h, n, möglicherweise l und wieder n eingraviert. Sie bilden Worte in kanaanitischer Sprache ab, die damals in Jerusalem gesprochen wurde. Zwischen den Zeichen lesen lässt sich diese Schrift allerdings nicht. Der Fund ist bisher einzigartig, zur Entzifferung wären weitere Vergleiche hilfreich.
http://www.timesofisrael.com/oldest-inscription-found-in-jerusalem-but-no-one-can-read-it/