Kupferschmied – ein nobler Beruf

Die Kupferschmiede des Timna-Tals aßen nur vom feinsten – vor 3000 Jahren. Dr. Erez Ben-Yosef und Dr. Lidar Sapir-Hen der Tel Aviv Universität fanden heraus: In dieser sehr trockenen Gegend werden selbst vorverdaute organische Materialien wie Samen, Knochenreste und Fischgräten – Fisch musste weite Strecken transportiert werden! – konserviert. Man kann daraus auch heute einen Menüplan erstellen.

Kupfer war ein kostbares Material, und somit ein Machtmittel. Die Brennöfen waren komplex in ihrer Funktion und schwer zu errichten. Menschen, die damit arbeiteten, waren gut ausgebildet und hoch angesehen.

Sklaven kamen in den Bergwerken auch zum Einsatz, die Bergmanns-Gesellschaft war differenziert. Sie schürften Erze und hatten keinen Zutritt zu den Schmelzöfen. Ihr Wohnbereich war von einer Mauer umgeben.

Nocamels

Comments are closed.