Neues SMS-Warnsystem in Israel

Israels Armee will die Zivilbevölkerung künftig per Kurznachricht via Handy vor drohenden Raketenangriffen warnen. Wappnet sich das Land damit gegen eine Eskalation im Atomstreit mit dem Iran?

Die Bewohner verschiedener Regionen Israels, darunter die Einwohner der Städte Jerusalem, Tel Aviv und Haifa, erhielten eine SMS-Nachricht in hebräischer, arabischer, englischer und russischer Sprache auf ihren Mobilfunktelefonen. „Test des mobilen Alarmsystems“, lautete die Botschaft des israelischen Militärs. Vier Tage lang soll das Handy-Warnsystem in immer wieder neuen Regionen erprobt werden, bevor am16. AUgust ein landesweiter Test stattfindet, wie ein Armeesprecher erläuterte.

Israels Medien interpretierten diesen Schritt als eine weitere Vorbereitung für eine Eskalation im Atomkonflikt mit der Führung in Teheran. Experten warnen für diesen Fall vor Raketenangriffen Irans und der verbündeten radikal-islamischen Hisbolla-Miliz im Südlibanon sowie aus dem palästinensischen Gazastreifen.

,

Comments are closed.