ÖIG trauert um Shimon Peres (1923-2016)

SHIMON PERES FOTO:MICHAEL THAIDIGSMANN
SHIMON PERES FOTO:MICHAEL THAIDIGSMANN

ÖIG trauert um Shimon Peres (1923-2016)
Das Wirken des großen Staatsmannes, Friedensnobelpreisträgers und Freund Österreichs bleibt unser Auftrag
Wien (OTS) – Die Österreichisch-Israelische Gesellschaft reagiert mit tiefer Betroffenheit und unendlicher Traurigkeit auf die Nachricht des Ablebens von Shimon Peres, Friedensnobelpreisträger, mehrmaliger Minister und Ministerpräsident sowie früherer Präsident des Staates Israel.

ÖIG-Präsident Florianschütz: „Mit Shimon Peres verlässt uns der letzte Vertreter von Israels Gründergeneration. Er verkörperte Israel, vom Kampf um seine Existenz bis hin zu seinem Streben nach Frieden. Für alle, die ihn kannten, war er eine Quelle der Inspiration. Er war ein wahrer Held Israels, gleichermaßen entschlossen zur Verteidigung der jüdischen Nation und zur friedlichen Koexistenz mit seinen Nachbarn. Seine Freundschaft zu Österreich bleibt unvergessen. Einen seiner letzten Staatsbesuche absolvierte Peres 2014 in Österreich. Dabei warnte er vor dem erstarkenden Antisemitismus und der Bedrohung für Israel durch das iranische Regime. Mögen uns Freunden Israels in Österreich seine Worte für immer als Maßstab für unser Handeln gelten.“

Die ÖIG drückt der Familie von Peres sowie der ganzen Nation Israel ihr aufrichtiges Mitgefühl aus. Möge sein Andenken ein Segen sein.
http://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20160928_OTS0079/oeig-trauert-um-shimon-peres-1923-2016