Wann kam das Lastkamel nach Israel?

 

Erst einige Jahrhunderte nach den Patriarchen Abraham, Joseph und Jacob – nach Dr. Erez Ben-Yosef and Dr. Lidar Sapir-Hen of Tel Aviv University’s Department of Archaeology and Near Eastern Cultures circa im 10. Jahrhundert vor der Zeitrechnung.

Die ältesten Knochen nachweislich domestizierter Kamele in Israel wurden im Aravah-Tal gefunden. Dort befand sich ein Schmelzofen zur Kupferproduktionca. Im 10. Jhdt. wurde der Kupferbergbau in Ägypten modernisiert, viele kleine veraltete Hütten geschlossen und das Erz über weitere Strecken durch die Wüste transportiert – durch Lastkamele von der arabischen Halbinsel.

Ältere Knochenfunde stammen wahrscheinlich von wildlebenden Kamelen.

American Friends of Tel Aviv University

Comments are closed.