Ein Marsch der Narren

Kommentar von Ron Prosor, Jerusalem Post 29.03.2012 Für Freitag haben einige der übelsten Terroristen, Tyrannen und Extremisten ein Massenevent organisiert, das Israels Souveränität angreift: den „Globalen Marsch nach Jerusalem“. Sie marschieren im Takt eines revisionistischen Geschichtsbildes, wie wir es seit George Orwell’s 1984 nicht mehr erlebt haben und beschuldigen Israel der „Judaisierung Jerusalems“. Diese Anschuldigungen…

Holocaust-Überlebende in Israel arm und einsam

Durchschnittlich sterben in Israel jeden Tag 35 Holocaust-Überlebende. Das geht aus einer Studie der „Stiftung zum Wohle der Holocaust-Opfer in Israel“ hervor. Derzeit leben in Israel etwa 200.000 Juden, die einst den Holocaust überlebten. Im Jahr 2009 lag ihre Zahl noch bei rund 233.000. Laut der von der Tageszeitung „Yediot Aharonot“ veröffentlichten Studie sind mindestens…

Menschen-zu-Menschen: Programm von ‚The Israel Project‘ in den arabischen Medien

Das Hauptziel von „The Israel Project“ (TIP) ist eine Basis für ein friedliches Zusammenleben zu schaffen, indem man arabischen Journalisten und jungen Arabern ein besseres Verständnis für Israel und von Juden vermittelt. Durch eine menschlichere Darstellung der Israelis und der Juden und durch das Vermitteln des wahren demokratischen Charakters Israels und der Vorteile eines friedlichen…