Antike Streichhölzer entdeckt

Archäologen der Hebräischen Universität Jerusalem haben die Theorie aufgestellt, dass es sich bei den kleinen zylindrischen Ton-Stäben, die in den vergangenen Jahrzehnten in Nordisrael entdeckt wurden, um die frühsten bisher bekannten Streichhölzer handelt. Die Funde werden auf etwa 6.400 v.d.Z. datiert und wurden bisher für Phallus-Symbole gehalten, die dem Glauben der Forscher nach zu Kultzwecken…

Neues SMS-Warnsystem in Israel

Israels Armee will die Zivilbevölkerung künftig per Kurznachricht via Handy vor drohenden Raketenangriffen warnen. Wappnet sich das Land damit gegen eine Eskalation im Atomstreit mit dem Iran? Die Bewohner verschiedener Regionen Israels, darunter die Einwohner der Städte Jerusalem, Tel Aviv und Haifa, erhielten eine SMS-Nachricht in hebräischer, arabischer, englischer und russischer Sprache auf ihren Mobilfunktelefonen.…

Luftangriffe im Sinai

von Ulrich W. Sahm, Jerusalem, 8. August 2012 Zum ersten Mal seit 1973 (Oktober/Jom Kippur-Krieg) ist auf der entmilitarisierten Sinaihalbinsel die ägyptische Luftwaffe aktiv. Nach ägyptischen Angaben wurden mehrere Ortschaften mit „Terror-Infrastruktur“ angegriffen. Ebenso wurden Bodentruppen eingesetzt. Auf Anfrage erklärte ein hoher israelischer Beamter, dass es eine israelische „Zustimmung“ zum Einsatz von Militärs und Kampfflugzeugen…