Israelische Schule startet Beduinen-Radio

Die Beduinen in Israel können sich seit dieser Woche über einen eigenen Radiosender freuen, den ersten dieser Art in der Geschichte Israels und der Beduinen. Der Sender ist ein Projekt der Ama El-Farouk-Schule in Beerscheva in Zusammenarbeit mit dem Bildungsministerium Israels. Die Mitarbeiter des Senders sind größtenteils Studenten, die an der Schule Kommunikation studieren. Das…

Details

Vom beduinischen Hirten zum israelischen Diplomaten

Die israelische Botschaft in London hat ein besonderes neues Mitglied in ihrem Team: Ismail Khaldi (41) ist der neue Berater für zivilgesellschaftliche Angelegenheiten. Khaldi blickt auf eine außergewöhnliche Lebensgeschichte zurück: Als eines von elf Geschwistern wuchs er in einem Beduinendorf im Norden Israels auf, wo er bis zu seinem achten Lebensjahr in einem Zelt lebte.…

Details

Die Wahrheit über die Juden

Von Andreas Koller Antisemitismus-Alarm. Grass ist kein Einzelfall. Die Welt reagiert immer dann empört, wenn Israel sich erfrecht, aus der ihm von der Geschichte zugedachten Opferrolle zu fallen. Und wieder die klassische Täter-Opfer-Umkehr, diesmal vorgenommen von Günter Grass. In seinem Gedicht „Was gesagt werden muss“ unterstellt der Literaturnobelpreisträger dem Staat Israel, mit einem „Erstschlag“ das…

Details