Die Thesen von Grass und die Fakten

Günter Grass hat in seinem umstrittenen Gedicht «Was gesagt werden muss» eine Reihe von Behauptungen aufgestellt. Die Nachrichtenagentur dpa hat sie anhand von öffentlich bekannt gewordenen Fakten und Aussagen überprüft: Der Erstschlag gegen den Iran wird in Planspielen geübt? Ja. Die israelische Regierung und westliche Länder haben betont, die militärische Option werde als letzte Maßnahme…

Details

Zum Gastkommentar von Fritz Edlinger

Leserbrief an „Die Presse“ zum Gastkommentar von Fritz Edlinger Selbstverständlich muss der GÖAB/SAAR-Generalsekretär Fritz Edlinger derart argumentieren, sich – wie immer – damit seinen parteipolitischen, der Kreisky-Nahost-Nekrologie verschriebenen Persilschein, die Gewogenheit der Antizionisten aller Art abholen und dazu auch eigenes historisches Teilwissen rückstandsfrei verdrängen. Wer hat die allererste UN-Resolution zu Nahost (1947, Teilungsplan) bedingungslos angenommen,…

Details

Emmanuel Nahshon zur Veröffentlichung Günter Grass

Zu Günter Grass´ Gedicht „Was gesagt werden muss“, das heute in verschiedenen Zeitungen veröffentlicht wurde, erklärt der Gesandte der Botschaft, Emmanuel Nahshon:  „Was gesagt werden muss ist, dass es zur europäischen Tradition gehört, die Juden vor dem Pessach-Fest des Ritualmords anzuklagen. Früher waren es christliche Kinder, deren Blut die Juden angeblich zur Herstellung der Mazzen…

Details