Zum Inhalt springen
Aktuelle Seite: News-Artikel
DE | EN
  

PM Bennett trifft sich mit der deutschen FM Annalena Baerbock

PM Bennett trifft sich mit der deutschen FM Annalena Baerbock. Foto: GPO/Kobi Gideon.

(Mitgeteilt vom Medienberater des Premierministers für das Ausland)

Die beiden erörterten ausführlich die sicherheitspolitischen und regionalen Herausforderungen, insbesondere die iranische Atomfrage. Sie erörterten auch die Weiterentwicklung der bilateralen Zusammenarbeit im Umgang mit dem Coronavirus.

 

Premierminister Naftali Bennett traf sich mit der deutschen Außenministerin Annalena Baerbock im Büro des Premierministers in der Kirya in Tel Aviv.

Premierminister Bennett begrüßte die deutsche Außenministerin Baerbock bei ihrem ersten offiziellen Besuch in Israel. Sie erzählte dem Ministerpräsidenten von ihrem bewegenden Besuch in Yad Vashem.

Die beiden diskutierten ausführlich über die sicherheitspolitischen und regionalen Herausforderungen, insbesondere über die iranische Nuklearfrage. Der Premierminister legte den israelischen Standpunkt dar, wonach die Unterzeichnung eines Atomabkommens mit dem Iran ein Fehler wäre, der die gesamte Region gefährden würde. Er betonte außerdem, dass ein Zieldatum für den Abschluss der Verhandlungen festgelegt werden müsse, da eine Verlängerung der Verhandlungen, auch wenn die Anreicherung von Uran fortgesetzt werde, nur den iranischen Interessen diene.

Premierminister Bennett und Bundesaußenminister Baerbock sprachen auch über die Weiterentwicklung der bilateralen Zusammenarbeit bei der Bekämpfung des Coronavirus.

Der israelische Botschafter in Deutschland Jeremy Issacharoff und die deutsche Botschafterin in Israel Dr. Susanne Wasum-Rainer nahmen ebenfalls an dem Treffen teil.

Seit 21.05.2022 gelten neue Einreisebestimmungen, durch welche die Testpflicht vor und nach der Einreise beendet wurde. Seit 01.03.2022 gilt eine…

mehr ...

Die deutsche Friedrich-Ebert-Stiftung in Israel bietet einen Newsletter mit Artikeln aus aktuellen israelischen Tageszeitungen an. Dies möchten wir…

mehr ...

Hier unsere aktuelle Schalom-Ausgabe.

Zu Beginn und Ende des Heftes wollen wir ihre Aufmerksamkeit auf die Ukraine richten, wo sie angesichts der…

mehr ...

Sehr geehrte Damen und Herren!

Mit diesem Schreiben nehmen wir Bezug auf den, vom englischen Ableger Ihrer Organisation in London veröffentlichten,…

mehr ...

(Mitgeteilt vom Medienberater des Premierministers für das Ausland)

Die beiden erörterten ausführlich die sicherheitspolitischen und regionalen…

mehr ...