Bauskandal in Jerusalem aufgedeckt

Wie die israelische Tageszeitung Haaretz unter Berufung auf die Geowissenschafter Dr. Simon Emmanuel und Yael Levenson von der Hebräischen Universität in Jerusalem berichtet, wurde Herodes der Große beim Bau des Zweiten jüdischen Tempels ab 21/20 v.Chr. von seinen Baumeistern kräftig übers Ohr gehauen. 

Schriftrollenfragmente in Afghanistan gefunden

In Samangan, Afghanistan, wo früher die Seidenstraße zwischen Asien und dem Nahen Osten sowie Europa verlief, fand man in einer Höhle 150 uralte Schriftrollenfragmente jüdischer Texte in Arabisch, Judeo-Arabisch und Altpersisch. Wissenschaftler gehen davon aus, dass dieser Fund von den verschollenen Stämmen Israels stammt. (Israel heute)